MeldungMeldung

Rock im Park: Zweiter Zwischenbericht: Rückgang an Einsätzen trotz Unwetterlage sowie Erprobung eines autarken LTE-Netzes

Der Sanitätswachdienst „Rock im Park“ ist seit Donnerstag, den 2. Juni 2022, 07:00 Uhr, auf dem Festivalgelände im Einsatz. Am zweiten Veranstaltungstag, Freitag, den 3. Juni 2022, wird im Vergleich zum „Rock im Park“ im Jahr 2019 ein Rückgang an Einsätzen verzeichnet. Aufgrund der Unwetterlage in den Abend- und Nachtstunden wurden einsatztaktische Vorkehrungen getroffen und zusätzliche Schnelleinsatzgruppen auf dem Veranstaltungsgelände präventiv stationiert. Diese Vorhaltung an Einsatzeinheiten konnte nach Beruhigung der Wetterlage wieder aufgelöst werden. Von 21:00 Uhr bis 02:00 Uhr in der Nacht wurde ein Peak an Notfallmeldungen und Patientenbehandlungen festgestellt.

Porträtfoto BRK-Sprecher

Sohrab Taheri-Sohi

Leiter Kommunikation
Pressesprecher

Tel. 089 9241 1566
Mob. 01573 7739362
@: Presse(at)brk.de
Kontaktformular

zum Anfang