MeldungMeldung

Rock im Park: Nach zwei Jahren Coronavirus-Pandemie: Rund 1.700 Ehrenamtliche bereiten sich auf größten Sanitätswachdienst vor / Medizinische Hinweise für Festivalgäste

Die Nürnberger Hilfsorganisationen (Arbeiter-Samariter- Bund (ASB), Bayerisches Rotes Kreuz (BRK), Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Johanniter Unfall-Hilfe (JUH) und Malteser Hilfsdienst (MHD)) bereiten sich auf den größten Sanitätswachdienst nach zwei Jahren Coronavirus-Pandemie vor. Mehr als 1.700 ehrenamtliche Einsatzkräfte werden während der vier Veranstaltungstage vom 02. – 06.06.2022 auf dem Veranstaltungsgelände im Einsatz sein. Die Einsatzkräfte werden rund um die Uhr Ansprechpartner für die sanitätsdienstliche Versorgung der Festivalbesucher sein.

Porträtfoto BRK-Sprecher

Sohrab Taheri-Sohi

Leiter Kommunikation
Pressesprecher

Tel. 089 9241 1566
Mob. 01573 7739362
@: Presse(at)brk.de
Kontaktformular

zum Anfang