Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Stv. Pressesprecher des BRK

Sohrab Taheri-Sohi

Tel. 089 9241 1566
Mob. 01573 7739362
Kontaktformular

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

DRK sorgt für bessere Hilfstransporte in Syrien

Das Deutsche Rote Kreuz wird seine Hilfe in Syrien verstärken und will den Syrischen Roten Halbmond mit Lastwagen, Geländewagen und Lagerhallen unterstützen. Bislang verteilen die Mitarbeiter des Roten Halbmonds in Städten wie Homs und Hama Hilfsgüter von kleineren Ambulanzfahrzeugen aus. Der Bedarf ist jedoch inzwischen so groß, dass mehr Fahrzeuge und bessere Lagerhallen für Hilfsgüter notwendig sind.

 

Der Syrische Rote Halbmond ist die einzige humanitäre Organisation, die von allen Parteien akzeptiert wird. Die Helfer sind oft junge Menschen, die sich freiwillig engagieren. "Die Menschen...

Weiterlesen

Sicherheitstipps für Motoradfahrer von der BRK-Motorrad-Streife

In den letzten Jahren hat das Motorrad an Beliebtheit gewonnen. Sommer und Motorrad-Zeit sind mittlerweile untrennbar miteinander verbunden. Doch liegen bei diesem Sport Faszination und Risiko oft dicht beieinander. Die Zahl der tödlich verunglückten Motorrad Fahrer stieg im letzten Jahr um knappe 19 Prozent auf 159. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, hat die BRK-Motorrad-Streife wertvolle Sicherheitstipps für ihre Kameraden zusammengestellt.

 

Auch die Motorrad-Sanitäter des Bayerischen Roten Kreuzes, rund 100 Frauen und Männer, starten pünktlich und rechtzeitig zu den Pfingstferien...

Weiterlesen

Zum Richterspruch: Hilfsorganisationen sichern flächendeckenden Rettungsdienst

Der Bayerische Verfassungsgerichthof hat heute über eine Popularklage des privaten Rettungsdienstunternehmers MKT entschieden. Die Ausführung zur Vorrangstellung der Hilfsorganisationen im Rettungsdienst wird neu geregelt.

 

Mit seiner Klage hatte der Privatunternehmer die Vorrangstellung der Hilfsorganisationen in Frage gestellt. Laut Bayerischen Rettungsdienstgesetz sind die  Hilfsorganisationen mit der Durchführung des Rettungsdienstes beauftragt und nur in Ausnahmefällen andere Anbieter. Demzufolge haben die großen Hilfsorganisationen wie das Bayerische Rote Kreuz (BRK), der...

Weiterlesen

Länderübergreifende Katastrophenübung Terrex 2012

Überflutungen, Großbrände oder Erdbeben sind der Ausnahmezustand. 2.500 Soldaten und zivile Hilfskräfte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz proben ab Dienstag (22. Mai) drei Tage lang die verschiedensten Schreckensszenarien.

 

"Die Übung trainiert die länderübergreifende Zusammenarbeit zwischen zivilen Hilfsorganisationen und den militärischen Verbänden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz," sagte BRK-Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk in München. Das Übungsszenario ist eine Schlechtwetterlage mit Überschwemmungen im Alpenraum. Zusätzlich verursacht ein Erdbeben in...

Weiterlesen

Gutes Klima zwischen BRK und AOK

Mit rund vier Millionen Versicherten im Freistaat und einem Marktanteil von mehr als 40 Prozent ist die AOK Bayern ein wichtiger Partner im Gesundheitswesen, auch für das Bayerische Rote Kreuz. Trotzdem kämpfen beide Parteien bisweilen hart um die Höhe von Entgelten zum Beispiel im Rettungsdienst oder bei der Vergütung von ambulanten oder stationären Pflegedienstleistungen oder für die Tarife in den Fahrdiensten.

 

Bei einem ersten informellen Treffen in der Landesgeschäftsstelle des Bayerischen Roten Kreuzes mit Vorstand Dr. Helmut Platzer, Vorsitzender des Vorstandes der AOK, Harold Engel,...

Weiterlesen

Nachbesserungen bei der Pflegereform gefordert

Die Wohlfahrtsverbände Caritas, Arbeiterwohlfahrt und Bayerisches Rotes Kreuz kritisieren das Gesetz zur Pflegereform und fordern Nachbesserungen.

Die beiden Geschäftsführer Ingrid Hirsch (AWO) und Alfred Braun (BRK) übereichten in der vergangenen Woche eine Liste mit 720 Unterschriften an den Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags, Franz Maget, und den Stimmkreisabgeordneten Franz Schindler.

 

Seit wenigen Wochen ist das neue Pflegegesetz in Kraft. "Es greift viel zu kurz und löst nicht einmal ansatzweise die anstehenden Probleme", kritisiert  BRK-Kreisgeschäftsführer Alfred Braun die...

Weiterlesen

Zusammen bringen: Unternehmenskultur und Qualitätsmanagement

Das Bayerische Rote Kreuz geht in die Qualitätsoffensive und stärkt gleichzeitig seine Unternehmenskultur mit dem Ziel, das interne Qualitätsmanagement in den Einrichtungen zu stärken und die Lebensqualität von Bewohnern und Mitarbeitern weiter zu verbessern.

 

Das BRK will seine Einrichtungen in der stationären Altenpflege weiter entwickeln. Künftig sollen Unternehmenskultur und das interne Qualitätsmanagement in der stationären Altenpflege in Bayerns drittgrößtem Wohlfahrtsverband engmaschig und wirkungsvoll miteinander verknüpft werden. In einem aufwändigen Modell- und Lernprojekt...

Weiterlesen

Personalentwicklung für Nachwuchsführungskräfte aus dem Ehren- und Hauptamt

Internationaler Pilotlehrgang erfolgreich beendet!

 

Das Bayerische Rote Kreuz investiert in die Bildung seiner Mitarbeiter. Die Stabsstelle Bildung entwickelte ein Angebot für Ehren- und Hauptamtliche, um (Nachwuchs-) Führungskräfte aus beiden Bereichen in einem gemeinsamen Lehrgang fortzubilden. Verbunden war damit auch die Zielsetzung, das Verständnis für die jeweils andere Sicht zu verbessern.

 

Der nun erfolgreich abgeschlossene, einwöchige Kurs "General Management in der Sozialwirtschaft" ist ein Pilotprojekt des Bayerischen Roten Kreuzes,  des Österreichischen Roten Kreuzes und des...

Weiterlesen

Neues Domizil für Christoph 17

Schnelle Hilfe aus der Luft:  Der Klinikverbund Kempten wird erweitert, derzeit entsteht eine zweite Klinik auf dem Gelände. Deshalb ist kein Platz mehr für den Hangar der Hubschrauberstation. Der Rettungshubschrauber Christoph 17, der vom Bayerischen Roten Kreuz betrieben wird, erhält daher einen neuen, vorläufigen Standort am Flughafen Durach. Bereits an diesem Wochenende wird der Umzug samt Equipment und Mannschaft in den Hangar von Durach vollzogen sein.

 
Im Vorfeld hatte das Rote Kreuz in einem Schnellverfahren die Voraussetzungen für den Betrieb der Station auf dem Flughafengelände in...

Weiterlesen

Rotes Kreuz hilft in Syrien - Seiters besorgt über humanitäre Lage

Berlin, 23. Februar 2012.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) leistet ab sofort humanitäre Hilfe für die Menschen in Syrien. Das DRK hat seiner Schwesterorganisation, dem Syrischen Roten Halbmond, rund 300.000 Euro zur Verfügung gestellt. Mit dem vom Auswärtigen Amt bereitgestellten Geld sollen rund 5.000 Familien mit insgesamt 30.000 Angehörigen im Krisengebiet mit Nahrungsmitteln, Decken, Matratzen und Hygieneartikeln versorgt werden.

 

"Die Hilfe ist dringend notwendig. Wir sind zutiefst besorgt über die humanitäre Lage in Syrien", sagte DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters. Er forderte die...

Weiterlesen

Seite 44 von 46.

zum Anfang