BRK der ZukunftBRK der Zukunft

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Projekte
  3. BRK der Zukunft

Willkommen beim Projekt "BRK der Zukunft"

„Jeder Einzelne ist gefragt, unser Zukunftsprojekt mit Ideen und mit Leben zu füllen. Bringt Euch aktiv ein – es ist unser gemeinsames Rotes Kreuz!“

- Theo Zellner, Präsident

Unsere Gesellschaft befindet sich im stetigen Wandel, der auch das Bayerische Rote Kreuz künftig vor große Herausforderungen stellen wird. Um diese Herausforderungen zu meistern, haben BRK-Präsident Theo Zellner und seine beiden Vizepräsidenten Brigitte Meyer und Dr. Paul Wengert, MdL im Herbst letzten Jahres das Projekt „BRK der Zukunft“ ins Leben gerufen. Vier Arbeitsgruppen mit hochkarätiger Besetzung aus allen Gemeinschaften und aus den Gliederungen des BRK entwickeln Fragestellungen und Handlungsfelder und geben Empfehlungen, die dann in einem Projektkernteam bewertet, beraten und zusammengeführt werden.

Als Wohlfahrtsverband und als Hilfsorganisation, in Ehren- und Hauptamt, in ländlichen und in städtischen Regionen will das Bayerische Rote Kreuz Innovationskraft, Einheit und Stärke zeigen. Bewährte Best-Practice-Modelle aus einzelnen Kreis- und Bezirksverbänden und aus den Gemeinschaften Bergwacht, Wasserwacht, Bereitschaften, Jugendrotkreuz und Wohlfahrts- und Sozialarbeit werden auf ihre Umsetzbarkeit im gesamten Verband geprüft und dann möglichst allen Gliederungen zur Verfügung gestellt. Synergien noch effektiver nutzen, sich noch intensiver zu vernetzen und sich gegenseitig, über alle Ebenen, noch besser unterstützen: Das sind zentrale Ziele des BRK der Zukunft, um etwas wirklich Großes zu verwirklichen: Unsere Mission + Menschen helfen!

So wird beispielsweise in einer Arbeitsgruppe „Ehrenamt“ ein besonderer Blick darauf gerichtet, das ehrenamtliche Engagement im BRK attraktiv für die Zukunft zu machen, zum Beispiel durch weniger Bürokratie, durch einfachere Zugänge und durch mehr Wertschätzung. Denn das Ehrenamt wird immer die tragende Säule des BRK bleiben!

Das Zusammenwirken von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Kräften in Katastrophenschutz und Rettungsdienst zur besseren Versorgung von Opfern möchten beispielsweise die Mitglieder der Arbeitsgruppe „Einsatzdienste“ verbessern. Dies gilt es, gemeinsam mit dem Rettungsdienst gemeinschaftsübergreifend sicherzustellen, um für den Katastrophenfall die Koordination der Einsatzkräfte schnell und effektiv aus einer Hand zu ermöglichen.

Die Arbeitsgruppe „Pflege und Soziales“, die für eine der größten und vielfältigsten Aufgabenfelder des BRK steht, hat zunächst die relevanten Zukunftsthemen festgelegt: Altenhilfe, Freiwilligendienste, Soziale Einsatzdienste, Kinder- und Jugendbetreuung sowie das große Feld Asyl, Migration und Integration. Ziel ist auch hier: Innovationen vorantreiben und Potenziale nutzen, ohne den humanitären Auftrag, die warme, helfende Hand, aus dem Blick zu verlieren.

Jedes dieser Zukunftsfelder wird jedoch von zwei wesentlichen gesellschaftlichen Trends beeinflusst: dem demografischen Wandel der Gesellschaft und der Digitalisierung der Arbeitswelt. Dabei stehen zwei Fragestellungen im Vordergrund: „Welche Rolle will das BRK in diesen Entwicklungen einnehmen?“ und „Welche Technologien und Maßnahmen sind mit den Werten und Grundsätzen der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung vereinbar?“. Für das BRK darf Digitalisierung kein Selbstzweck sein, sondern muss immer an der einfachen und klaren Mission ausgerichtet bleiben:  Menschen zu helfen!

Mit Regionalkonferenzen in allen Landesteilen will die Verbandsspitze im Herbst auch die breite Masse im Verband in diesen Prozess einbeziehen. Mit konkreten Ergebnissen wird im Frühjahr 2019 gerechnet.

  • Unsere Mission + Menschen helfen

    „Unsere Mission + Menschen helfen“ – so simpel und knapp, aber auch gleichzeitig so herausfordernd und komplex ist unsere Mission formuliert.

    Und jede Mission verfolgt auch Ziele: Was das Bayerische Rote Kreuz in Zukunft alles bewirken möchte, wurde in den vier Hauptwirkungen Sicherheit, Stabilität, Schutz und Zufriedenheit zusammengefasst.

     

     

    Erhöhung des Sicherheitsgefühls

    Menschen in Bayern vertrauen darauf, dass das Bayerische Rote Kreuz aktiv Handlungen unternimmt, um kritische Situationen schon im Vorfeld zu verhindern und bei Eintritt einer Notwendigkeit schnelle und qualifizierte Hilfe leistet – dieses Vertrauen gilt es zu bewahren und erhöhen!

     

    Wahrnehmung als Garant für Stabilität im Gemeinwesen

    Das Bayerische Rote Kreuz wird als Verantwortungsträger geschätzt, der sich gegenüber Politik, Medien und Öffentlichkeit aktiv für die Stabilität eines menschlichen und sozialen Gemeinwesens einsetzt.

     

    Bewältigung von kritischen Situationen und Verhinderung menschlichen Leids

    Von Not bedrohte Menschen vertrauen darauf, professionelle Hilfe durch das Bayerische Rote Kreuz zu erhalten, sei es bei individuellen Notsituationen wie auch im Katastrophenfall.

     

    Zufriedenheit mit allen Leistungen des BRK

    All unsere Kunden und Partner fühlen sich von uns optimal betreut und erhalten hochqualitative Leistungen durch unsere Mitarbeiter mit hoher Fach- und Sozialkompetenz. Dadurch wird die Lebensqualität erhöht.

  • Unsere Leitsätze

    Sieben Grundsätze bestimmen das Handeln in der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Und sieben Leitsätze haben wir aus dem Projekt "BRK der Zukunft" heraus entwickelt, die uns den Rahmen für unsere Vorhaben vorgeben.

    • Wir sind ein sozialer Dienstleister und engagieren uns national wie auch international in der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung.
    • Wir setzen auf die Kompetenz und das Wissen unserer ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden und investieren in deren Ausbildung.
    • Wir sind einer der attraktivsten Arbeitgeber in Bayern.
    • Wir sind Innovations- und Qualitätsmarktführer für Hilfeleistungen in Bayern und streben ständig danach, uns gemeinsam weiterzuentwickeln, um diese Position zu erhalten.
    • Wir erbringen unsere Leistungen mit ständigem Blick auf Transparenz, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit der eingesetzten Ressourcen.
    • Wir sind eine flexible Organisation und reagieren kurzfristig auf neue Situationen und Herausforderungen
    • Wir sind Teil des Deutschen Roten Kreuzes als freiwillige Hilfsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland und als Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege.
  • Termine & Veranstaltungen

    Regionalkonferenzen

    Datum / Uhrzeit Veranstalter - Ort
    06.10.2018
    10:00 – 14:00 Uhr
    BV Oberbayern - Germering
    12.10.2018
    18:00 – 21:00 Uhr
    BV Unterfranken - Veitshöchheim
    18.10.2018
    18:00 – 21:00 Uhr
    BV Ober- & Mittelfranken - Nürnberg
    20.10.2018
    10:00 – 14:00 Uhr
    BV Ober- & Mittelfranken - Bayreuth
    25.10.2018
    19:00 – 22:00 Uhr
    BV Schwaben - Kloster Roggenburg
    06.11.2018
    18:00 – 21:00 Uhr
    BV Niederbayern/Oberpfalz  -  Deggendorf
    19.11.2018
    18:00 – 21:00 Uhr
    BV Oberbayern - Germering
    27.11.2018
    18:00 – 21:00 Uhr
    BV Niederbayern/Oberpfalz  - Regenstauf
  • Kommunikation

    Im Rahmen der Verbandsinformation (IMS) bietet das Projektteam regelmäßige Updates zum Projektgeschehen und dem aktuellen Sachstand. Auch in der jeweils neusten Ausgabe der einsatzbereit und den Kommunikationsmedien der Gemeinschaften finden Sie Wissenswertes zum Projekt.

    Besuchen Sie uns auch in den sozialen Netzwerken und diskutieren Sie aktiv mit.

  • Kontaktaufnahme

    Fragen, Anregungen oder Vorschläge zum BRK der Zukunft?

    Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Ihre Anfrage wird verschlüsselt übertragen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie nicht sofort eine Antwort erhalten. Unsere Experten werden sich so bald wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.